Umwandlung Kreisklassen in 4er Mannschaften zur Saison 2019/2020

>> zurück

Der diesjährige Kreisverbandstag 2018 hat einen Antrag aus den Vereinen diskutiert und dazu mehrheitlich eine Änderung beschlossen, die sich auch auf die meisten Mannschaften auf Kreisebene auswirkt. Nach der kommenden Saison (d.h. ab der Saison 2019/20) werden alle Spielklassen unterhalb der Kreisliga auf 4er-Mannschaften umgestellt. Die Umstellung betrifft nur den Herrenbereich und ist eine Folge der deutlich gesteigerten Mannschaftszahlen mit 4er-Mannschaften in den 3.Kreisklassen.

Der ursprüngliche Antrag von Hinrich Warnecke, alle Ligen auf Kreisebene auf 4er umzustellen fand auf dem Kreisverbandstag unter den Vereinen erst keine Mehrheit. Sein Antrag führte jedoch zu einer weiteren, leicht abgewandelten Abstimmung, für die sich der Ehrenvorsitzende Udo Bade eingesetzt hat.
Dabei sollten die Kreisligen 6er Mannschaften bleiben und nur die Ligen unterhalb der KL umgestellt werden. Hierfür fand sich dann eine deutliche Mehrheit, die das Problem vieler kleinerer Mannschaften der letzten Jahre endlich zu einer Lösung bringt und wieder mehr Durchfluss der starken und schwachen Mannschaften zwischen 3.KK und 1.KK bringen wird.


Die Entscheidung ist ein Resultat daraus, dass in den letzten Jahren die Anzahl an Spielern in den Vereinen immer weiter zurück geht und sich das auf deutlich steigende Zahlen an 4er- Mannschaften in den 3.KKs ausgewirkt hat (mittlerweile drei Parallelstaffeln mit völlig unterschiedlichen Spielstärken). Viele Mannschaften dort wünschen sich natürlich auch in höheren Staffeln spielen zu können, die eher Ihrer Spielklasse entsprechen. Dies ist auf Grund der 6 benötigten Spieler oft nicht möglich. In den 1. und 2.KK sinkt dagegen die Anzahl der Mannschaften stetig. Resultat ist nun der Beschluss: 1.KK und 2.KK werden am Ende der kommenden Saison komplett auf 4er-Mannschaften umgestellt. Die Kreisliga wurde bewusst dabei ausgespart und spielt vorerst weiter mit 6er Mannschaften.

Auswirkungen:
- Alle Mannschaften unterhalb der Kreisliga müssen sich Gedanken machen, wie sie von 6er-Mannschaften auf 4er-Mannschaften umstellen wollen
- Zwischen 1.KK und KL entsteht die neue Schwelle, die man nach oben nur mit Aufstockung auf 6 Spieler überschreiten kann
- Absteiger aus der KL runter in die 1.KK (bereits am Ende dieser Saison) müssen als 4er-Mannschaft weiter spielen
- Aufsteiger aus der 1.KK hoch in die KL können den Aufstieg nur noch wahrnehmen, wenn sie eine 6er Mannschaft zusammen bekommen
- An der Relegation zwischen 1.KK und KL können nur Mannschaften teilnehmen, die zu sechst spielen (hat die Mannschaft nur 4 auf dem Zettel, muss sie mit Ersatz oder Nachmeldungen aufgefüllt werden)

Eine Arbeitsgruppe rund im Jan-Steffen Benthack wird sich im Laufe der Saison damit beschäftigen, wie die Umstellung am Ende der kommenden Saison mit der noch wenig vorhersehbaren Vereinsmeldung in der Staffelstruktur umgesetzt werden soll.

Links

tus-schwinde.de
mtv-moisburg.de
tt-salzhausen.de
Schreibt doch selbst mal einen Bericht für die Homepage! Impressum und Datenschutz